Madame

Eines wie keines

Parfums wecken Gefühle und Erinnerungen, und sie unterstreichen wie kein anderes Beauty-Produkt unsere Persönlichkeit. Genau so individuell wie diese, sollte deshalb auch ein Duft sein, finden immer mehr Frauen. Fündig werden sie auf dem boomenden Markt der Nischendüfte. Die neuen Stars der Duftbranche werden häufig in kleinen Manufakturen hergestellt. Hier setzen die Parfümeure auf kostbare Inhaltsstoffe, extravagante Kompositionen und eine gute Geschichte.

Menschenkenner

Eines muss man Berlin lassen: Die Stadt und ihre Bewohner setzen ganz auf Individualität und Vielfalt. So wundert es wenig, dass eine Duftmanufaktur, in der Aromen nach Kundenwünschen zusammengestellt werden, hier beheimatet ist. Und wenn bei Frau Tonis Parfum nicht gerade personalisierte Düfte gemixt werden, lässt sich das Label von Kunst, Kultur und der Hauptstadt zu eigenen Kreationen inspirieren. Der neueste Duft „Bouquin“ (zu Deutsch: Buch), riecht unaufdringlich, herb, unisex und ein wenig intellektuell nach Sandelholz, Kardamom und weißem Moschus. Schöne Idee: Zu dem Flakon gibt es in limitierter Auflage Kurt Tucholskys „Rheinsberg“. Hier erzählt der deutsche Schriftsteller von einer Wochenendfahrt zweier Großstadtmenschen ins märkische Rheinsberg. Die Stichworte: Entschleunigung und Rückbesinnung. Themen, die offensichtlich schon zu Tucholskys Zeiten aktuell waren.

Presse

Frau Tonis Parfum in Magazinen & Blogs

Bleib auf dem Laufenden!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie, was uns berührt und bewegt. So sind Sie stets auf dem Laufenden bezüglich unserer Produkte, Events und vielem mehr.

Jetzt anmelden